2. Installation zusätzlicher Software (CentOS)

  • mit yum search <Name> lassen sich die entspr. Pakete aus dem Repository auflisten
  • yum install <Paketname> installiert das/die Pakete
  • Installation nur als User root 8-)

etliche Pakete sind bereits vorinstalliert

  • openssh-clients
  • lsof
  • man
  • locate
  • ntp mit angepasstem /etc/ntp.conf
  • gcc, gfortran und make inkl. MPI (OpenMPI-Paket) FIXME
  • dazu auch das komplette X-System inkl. Gnome

neben weiteren kommerziellen Software-Paketen FIXME

Die Campussoftware-Sammlung ist per NFS read-only auf jeder CentOS VM unter /campussoftware gemountet.

Beispiel

Output von

yum install mlocate.x86_64

Mit folgendem Befehl können Sie sich die verfügbaren Gruppen listen lassen:

  • yum grouplist

Da das X-Window-System incl. Gnome-Desktop bereits installiert ist, sind folgende Kommandos nur der Vollständigkeit halber erwähnt:

  • yum groupinstall „X Window System“
  • yum groupinstall „KDE Desktop“

Update von Paketen bzw. Update des Systems

Ein manuelles Update wird mit yum update oder für einzelne Pake mit yum update <Paketname> durchgeführt. Ggfls. sind Anpassungen in /etc/yum.repos.d/ durchzuführen:

  • yum repolist all listet sämtliche auf dem System vorkonfigurierten Repositories
  • mit yum-config-manager –enable base extras werden die wichtigsten Repos enabled
  • yum -y update führt ein Update incl. Release-Update durch (/etc/centos-release vorher/nachher ansehen!)
  • In /var/log/yum wird die Tätigkeit von yum protokolliert.

Regelmäßiges Update:

  • yum -y install yum-cron
    • /etc/sysconfig/yum-cron anpassen
    • wird täglich per anacron- bzw. cron.daily-Mechanismus täglich ausgeführt

Arbeiten mit rpm

  • mit rpm -qa | grep <Name> lässt sich nach installieren Paketen suchen
  • rpm-Pakete können mit rpm -ivh <paketname> installiert werden. Dabei sind Abhängigkeiten von anderen Paketen zu beachten.
  • Installation von Paketen mit rpm und yum sollten möglichst vermieden werden, da es zu Inkonsistenzen bei der Paketverwaltung kommen kann.
  • die in einem rpm-Pakets enthaltenen Pakete können mit rpm -qlp ichbineinrpm.rpm aufgelistet werden. Das können je nach Komplexität bzw. Inhalt des rpms mehrere Hundert Dateien sein, daher empfiehlt sich der Aufruf zum Listen der Pakete mit rpm -qlp ichbineinrpm.rpm | less
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu erstellen.
clausthaler_compute-cloud/user-doku/centos-software.txt · Zuletzt geändert: 10:15 31. January 2017 von Frank Ebeling
Valid CSS Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0