Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
drucken:druckhinweise [10:01 11. July 2018 ]
Jens Bordeaux [Maschinentoleranzen] Verweis auf Hausdruckerei entfernt
drucken:druckhinweise [13:18 19. October 2018 ]
Martin Diedrich [google Chrome: s/w-Ausdrucke kommen farbig aus dem Drucker]
Zeile 17: Zeile 17:
  
  
-{{tag>​[studierende] [mitarbeitende] [dev0]}}+===== Probleme mit Ausdrucken ===== 
 + 
 +==== generelle Info: s/​w-Ausdrucke kommen farbig aus dem Drucker ==== 
 +Einige Programme bieten für den Ausdruck eigene Optionen an, \\ 
 +wie z. B. Druckausgabe in s/w. \\  
 +Manche wandeln die Druckausgabe tatsächlich um und senden "in Graustufen"​ \\  
 +gewandelte Grafiken und Texte zum Drucker, stellen aber die Ausgabe des \\  
 +Druckers nicht auf s/w um. Das Ergebnis sind dann - je nach "​Intelligenz"​ des \\  
 +Druckertreibers - graue Ausdrucke mit Farbstich, da das "​Grau"​ nicht mit \\  
 +schwarzem Toner erzeugt wird sondern durch eine Mischung der Primärfarben:​ \\  
 +Cyan, Magenta und Yellow (gelb). Der Ausdruck ist damit eindeutig farbig, \\  
 +da alle Toner benötigt werden und wird entsprechend abgerechnet und dann doch \\  
 +s/w, da die gemischten Farben in der Theorie den gewünschten Grauton erzeugen. \\  
 +Da die Pigmente aber nicht rein sind (manch einer erinnert sich an die ersten \\ 
 +Tintenstrahler die keine schwarze Patrone hatten und das Schwarz durch den \\  
 +Zusammendruck der anderen Farben erzeugt haben: Schwarz war dann eher ein \\  
 +dreckiges Dunkelbraungrün) und aufgrund der unterschiedlichen Beleuchtung,​ \\  
 +z. B. durch Leuchtstoffröhren,​ erscheint der Ausdruck nicht neutralgrau sondern \\  
 +farbstichig. Das Ergebnis ist aber meistens nicht das Gewünschte. 
 + 
 +<note important>​ 
 +**Grundsätzlich gilt:** Alle Einstellungen müssen mit den dafür vorgesehenen \\  
 +Druckdialogen des Betriebssystems (respektive des eingesetzten Druckertreibers) \\  
 +eingestellt werden, damit die Druckausgabe auch problemlos erfolgt. 
 +</​note>​ 
 + 
 +**Fehldrucke,​ die aufgrund "​falscher Bedienung"​ erfolgen, können leider nicht erstattet werden.** 
 + 
 + 
 +==== problematische PDF-Dateien drucken ==== 
 +Durch die Vielzahl von Programmen die mittlerweile eine PDF-Ausgabe anbieten \\ 
 +ist die generelle Aussage "Eine PDF-Datei kann man problemlos drucken."​ leider \\  
 +nicht mehr so ganz richtig. 
 + 
 +Es gibt einen Trick mit dem man zumeist auch hartnäckige PDF-Datei davon \\ 
 +überzeugen kann auf einem "​unwilligen"​ Drucker herauszukommen. Als Referenz \\ 
 +beziehe ich mich hierbei auf den Acrobar Reader. Grundsätzlich ist diese \\  
 +Einstellung aber auch bei anderen PDF-Viewern möglich. Der "​Trick"​ besteht \\  
 +darin die Druckdaten nicht vom Drucker aufbereiten zu lassen sondern auf dem \\  
 +Rechner, von dem aus der Druckauftrag gestartet wird. Im Acrobat Reader stellt \\  
 +man dies im Druckdialog unter den "​Erweiterten Einstellungen"​ ein. 
 + 
 +|{{:​drucken:​druckprobleme:​acrobatreaderdc-erweitertedruckeinstellungen01.jpg?​direct&​200 |}}|Egal welcher Drucker ausgewählt ist: Mit Click auf "​Erweitert"​ oben rechts im Druckdialogfeld kommt man zu den Einstellungen,​ die wir benötigen ...| 
 +|{{:​drucken:​druckprobleme:​acrobatreaderdc-erweitertedruckeinstellungen02.jpg?​direct&​200 |}}|Mit dem Haken bei "Als Bild drucken"​ wird die problematische PDF-Datei schon auf dem Rechner in ein "​Bild"​ umgewandelt und dann erst zum Drucker gesendet. Mit Bildern kommen nun die meisten Drucker aus ;-)| 
 + 
 +TIPP: Nach dem Drucken der problematischen Datei den Haken wieder deaktivieren,​ \\ 
 +da Acrobat sich diese "​Kleinigkeit"​ merkt. 
 + 
 +==== google Chrome: s/​w-Ausdrucke kommen farbig aus dem Drucker ==== 
 +<​code>​ 
 +Trotz dessen, dass ich im Chrome Druckdialog "​Schwarz-weiß"​ eingestellt habe, 
 +druckte mir der Drucker meine Unterlagen in "​Farbe"​ aus und berechnet die Seiten 
 +auch als "​Farbe"​. 
 +</​code>​ 
 + 
 +Bitte verwenden Sie nicht den Chrome Druckdialog um das Verhalten des Druckers zu steuern. \\  
 +Dies funktioniert des öfteren nicht. Genauso wie die PDF-Viewer-Funktion hat Google für Chrome \\  
 +einen eigenen Interpreter zur Druckausgabe geschrieben. Leider funktioniert dieser unserer \\  
 +Erfahrung nach mit diversen Druckertreibern der verschiedensten Hersteller **NICHT**. \\  
 +Um Farbe oder s/w für den Druck auszuwählen verwenden Sie bitte **IMMER** den Druckdialog \\ 
 +des Betriebssystems. Sie erhalten den Dialog statt über Strg-P über die Tastenkombination \\ 
 +//​Strg-Umschalt-P//​ (engl.: //​Ctrl-Shift-P//​ und beim Mac //​Cmd-Shift-P//​) oder wählen Sie den Link \\  
 +ganz unten im Chrome-Druckdialog //"​Über das Systemdialogfeld drucken ..."//​. \\ 
 +Wir versuchen das Standardverhalten von Chrome in den PC-Pools zu verändern. \\  
 +Das funktioniert dann aber nur in unseren PC Pools. Falls Sie bspw. auf Ihrem eigenen \\  
 +Rechner das Verhalten ändern wollen, müssten Sie Chrome mit dem Paramter <​code>​--args --disable-print-preview</​code>​ starten. 
 + 
 +Wir können leider nicht die Fehlfunktionen von Software ausschließen. \\  
 +Wir können aber auch nicht die Kosten für die Fehldrucke tragen, \\   
 +daher bitten wir alle Benutzer **IMMER** die betriebssystemeigenen \\  
 +Druckerdialoge zu nutzen. 
 + 
 +**"​Falsche"​ Druckausgaben können wir ansonsten nicht erstatten.** 
 + 
 + 
 +{{tag>​[studierende] [mitarbeitende] [stuhlbein]}} 
drucken/druckhinweise.txt · Zuletzt geändert: 13:18 19. October 2018 von Martin Diedrich
Valid CSS Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0