Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
netzlaufwerke:linux [16:08 27. June 2018 ]
Christian Rebischke [mounten per Kommandozeile] Versionshinweis ergänzt
netzlaufwerke:linux [15:39 09. January 2019 ] (aktuell)
Frank Ebeling
Zeile 24: Zeile 24:
  
 Wählen Sie als **Dienste-Typ** **Windows-Freigabe**. Wählen Sie als **Dienste-Typ** **Windows-Freigabe**.
-Geben Sie als **Server** z.b. **nas2.rz.tu-clausthal.de**,​ den **Namen der Freigabe** und Ihre **Rechenzentrum-Benutzerkennung** ein. Wichtig ist das bei der **Domain** lediglich **tu-clausthal** eingegeben wird und nicht das **.de** noch dahinter gehängt wird, da die Verbindung damit nicht zustande kommt.+Geben Sie als **Server** z.b. **nas.tu-clausthal.de**,​ den **Namen der Freigabe** und Ihre **Rechenzentrum-Benutzerkennung** ein. Wichtig ist das bei der **Domain** lediglich **tu-clausthal** eingegeben wird und nicht das **.de** noch dahinter gehängt wird, da die Verbindung damit nicht zustande kommt.
  
 {{:​netzlaufwerke:​server_verbinden2.png|}} {{:​netzlaufwerke:​server_verbinden2.png|}}
Zeile 46: Zeile 46:
 Zum mounten gibt man folgenden Befehl ein: Zum mounten gibt man folgenden Befehl ein:
  
-  mount -t cifs //nas2.rz.tu-clausthal.de/​abc42 /mnt/nas/ -o username=abc42,​workgroup=tu-clausthal+  mount -t cifs //nas.tu-clausthal.de/​abc42 /mnt/nas/ -o username=abc42,​workgroup=tu-clausthal
  
 Hierbei muss //abc42// durch den Benutzernamen bzw. den einzubindenden freigegebenen Ordner ersetzt werden. Hierbei muss //abc42// durch den Benutzernamen bzw. den einzubindenden freigegebenen Ordner ersetzt werden.
Zeile 53: Zeile 53:
 Möchte man sein Passwort in dem Kommando mit angeben, so kann man dies wie folgt tun: Möchte man sein Passwort in dem Kommando mit angeben, so kann man dies wie folgt tun:
  
-  mount -t cifs //nas2.rz.tu-clausthal.de/​abc42 /mnt/nas/ -o username=abc42,​workgroup=tu-clausthal,​password=strenggeheim+  mount -t cifs //nas.tu-clausthal.de/​abc42 /mnt/nas/ -o username=abc42,​workgroup=tu-clausthal,​password=strenggeheim
  
 Hierbei muss man //​strenggeheim//​ durch sein (hoffentlich sichereres) Passwort ersetzten. Hierbei muss man //​strenggeheim//​ durch sein (hoffentlich sichereres) Passwort ersetzten.
Zeile 74: Zeile 74:
 Der Fehler lässt sich umgehen wenn man explizit die CIFS Version angibt: Der Fehler lässt sich umgehen wenn man explizit die CIFS Version angibt:
  
-  mount -t cifs //nas2.rz.tu-clausthal.de/​abc42 /mnt/nas/ -o username=abc42,​workgroup=tu-clausthal,​vers=2.0+  mount -t cifs //nas.tu-clausthal.de/​abc42 /mnt/nas/ -o username=abc42,​workgroup=tu-clausthal,​vers=2.0
  
  
 {{tag> [mitarbeitende] ​ [stuhlbein] }} {{tag> [mitarbeitende] ​ [stuhlbein] }}
  
netzlaufwerke/linux.txt · Zuletzt geändert: 15:39 09. January 2019 von Frank Ebeling
Valid CSS Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0