Benutzung des Rechnersystems im Institut für Technische Chemie

Einleitung

Die nachfolgenden Ausführungen beziehen sich auf die allen Studenten und Mitarbeitern des ITC zugänglichen Computer im Lernort (Raum 48), den Laboren des Instituts, dem Technisch-Chemischen Praktikum und alle Arbeitsplatzrechner.
Als Betriebssystem wird überwiegend Microsoft Windows 7 64bit eingesetzt. Die Benutzeranmeldung erfolgt mit dem RZ-Account an der Domäne tu-clausthal.

Ressourcen im lokalen Netz des Institut für Technische Chemie

O:\ home-Verzeichnis des Benutzers
Es können beliebige Verzeichnisse und Dateien angelegt werden. Die Verwendung von Namen mit Sonderzeichen (z.B. #%..) wird nicht empfohlen.

P:\ public-Verzeichnisse aller Benutzer
Unter dem Benutzernamen sind die public-Verzeichnisse aller Benutzer abgebildet, so findet man z.B. unter P:\tcmd das Public-Verzeichnis des Benutzers tcmd (Marco Drache) . Die Daten der anderen Benutzer kann man nur lesen, nicht löschen oder editieren. Wenn man mit Daten anderer Benutzer weiter arbeiten möchte, so muss man eine Kopie der Datei im eigenen home-Verzeichnis (O:\) anfertigen.

P:\public\itc public-Verzeichnis des Instituts
Hier findet man für alle Benutzer lesbar Informationen aus dem Institut: z.B. alle am ITC angefertigten die Diplom-,Master- und Bachelor-Arbeiten. Die Dateien können nur von einem eng begrenzten Nutzerkreis (derzeit Prof. Dr. S. Beuermann und Dr. M. Drache) dort abgelegt werden.

N:\ NMR-Daten
Hier stellt die NMR-Abteilung des Institut für Organische Chemie Daten von Proben bereit, die für das ITC gemessen wurden.

persönliche Daten
Die persönlichen Daten sind im Verzeichnis O:\private lokalisiert. Hier sind alle Dateien abzulegen, die privaten Inhalts sind. Außerdem sind hier alle Daten abzulegen, die einem besonderen Zugriffsschutz (siehe auch: Zugriffsrechte und Datenschutz) unterliegen. Dazu gehören email-Daten und die Caches des WWW-Browsers, da diese Rückschlüsse auf besuchte Inhalte im Internet zulassen.

Auf die Ressourcen des ITC kann von Mobilcomputern und auch von zu Hause zugegriffen werden. Voraussetzung ist eine Anmeldung am WLAN oder VPN der TU-Clausthal. Die entsprechenden Netzwerkfreigaben sind in folgender Tabelle zusammengestellt:

Ressource Netzwerkfreigabe
home-Verzeichnis des Benutzers nas.tu-clausthal.de\tc\home\username
public-Verzeichnisse nas.tu-clausthal.de\tc\public
NMR-Daten nas.tu-clausthal.de\itc-nmr

Zugriffsrechte und Datenschutz

Jeder Benutzer kann auf die unter public veröffentlichten Daten aller Mitarbeiter des Instituts zugreifen (nur lesend).
Eine eng begrenzte Benutzergruppe kann auf alle Daten dienstlichen Inhalts (O:\ des Benutzers) zugreifen (nur lesend). Dieser Benutzergruppe gehören derzeit an: Prof. Dr. S. Beuermann und Dr. M. Drache. Von diesem Zugriff ausdrücklich ausgenommen ist der Bereich mit den persönlichen Daten.
Programminstallationen erfordern Administratorrechte auf den lokalen Computern und Schreibrechte auf der Programm-Ressource. Diese Vorraussetzungen sind beim Benutzer tc-admin eingerichtet. Eine Zugriffsmöglichkeit auf Benutzerdaten dienstlichen oder persönlichen Inhalts ist damit nicht verbunden. Den tc-admin-account können derzeit B. Hosemann und M. Drache benutzen. Dieser Personenkreis leistet Hilfe bei Software-Fehlfunktionen und installiert bei Bedarf nach Absprache neue Programme. Fehlermeldungen (kaputte Hardware, mangelnde Systemstabilität, ungünstige Softwareinstallationen) sind bitte unter Nennung des Rechnernamens per email an Marco.Drache@tu-clausthal.de zu senden.

Ablage dienstlicher Daten im Institut für Technische Chemie

Dienstanweisung

Aus Gründen der Datensicherheit, für die Koordinierung der laufenden Forschungsarbeiten und die Einwerbung von Drittmitteln ist es notwendig, folgendes Verfahren für die Ablage dienstlicher Daten im Institut für Technische Chemie der TU Clausthal anzuweisen: Alle mit dienstlichen Aufgaben in Zusammenhang stehenden Daten sind auf dem Netzwerkserver des Instituts abzulegen. Dazu gehören insbesondere auch Laborjournale, Präsentationen und Manuskripte von Graduierungsarbeiten. Laborjournale sind prinzipiell auch in elektronischer Form zu führen und aktuell zu halten. Die Ablage der Daten muss im dienstlichen Bereich des Netzwerkservers erfolgen (Laufwerke O: oder P:). Zugriffsbeschränkungen auf die Daten (z.B. Verschlüsselungen, Veränderung der Zugriffsrechte), sowie die Ablage bei den persönlichen Daten sind untersagt. Werden dienstliche Daten auf Computern bearbeitet, die nicht zum Bestand des Instituts für Technische Chemie gehören (private Laptops im Institut, private PC’s zu Hause), so sind unverzüglich Kopien der aktuellen Daten in oben beschriebener Weise auf dem Netzwerkserver des Instituts abzulegen.
gez. Prof. Dr. S. Beuermann

Verwendung der lokalen Festplatte

Auf der lokalen Festplatte (C:\) sind ausschließlich das Betriebsystem und die Anwendungsprogramme lokalisiert. Weiterhin können temporäre Daten gespeichert werden. Dies erfolgt aus vielen Programmen automatisch. Es sind keine weiteren Daten hier zu speichern. Die lokale Festplatte wird bei Notwendigkeit aus einem Plattenimage ohne Vorankündigung rekonstruiert. Dabei gehen alle hier gespeicherten Dateien verloren.
Die eigenständige Installation von Programmen ist aus Lizenzgründen und aus Sicht der Systemstabilität nicht gestattet.

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu erstellen.
user-contrib/rechnernutzung-itc/start.txt · Zuletzt geändert: 09:01 23. September 2014 von Marco Drache
Valid CSS Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0