VPN Konfiguration unter Android

Bitte stellen Sie eine Verbindung zum VPN nur dann her, wenn Sie sich nicht im Netzbereich (WLAN / Institutsnetz) der TU Clausthal befinden. Bitte beachten Sie: Das VPN unterstützt derzeit nur den Transport von IPv4. Bei aktiviertem IPv6 auf dem Klienten werden Verbindungen zu IPv6-Zielen nicht getunnelt. Um dies zu erzwingen, sollte ggf. IPv6 auf dem Klienten deaktiviert werden.

Installation

  1. Laden Sie den strongSwan VPN Client im Google Play Store herunter.
  2. Bitte installieren Sie Zertifikate des DFN-Vereins auf Ihrem Telefon DFN-PKI. Bitte die folgenden 3 Zertifikate nacheinander wählen: 'Wurzelzertifikat', 'DFN-PCA-Zertifikat', 'DFN-CA Global G2 Zertifikat'.
  3. Öffnen Sie den strongSwan-Client auf Ihrem Handy.
  4. Legen Sie ein neues Profil an.
  5. Tragen Sie folgende Optionen ein:
    • Server: gateway.vpn.tu-clausthal.de
    • VPN-Typ: IKEv2 EAP (Benutzername/Passwort)
    • Benutzername: Ihre RZ-Kennung (ohne @tu-clausthal.de)
    • Passwort: Ihr Passwort (können Sie auch freilassen, falls Sie jedes Mal gefragt werden möchten)
    • CA-Zertifikat: Bitte „Automatisch wählen“ aktivieren.
    • Profil-Name: TUC-VPN

Bitte gewähren Sie dem strongSwan-Client beim ersten Start einer Verbindung das Recht, VPN-Verbindungen aufzubauen, falls Ihr Android Sie danach fragt.

Verbindungsaufbau

  1. Starten Sie den strongSwan-Client.
  2. Tippen Sie das Profil „TUC-VPN“ an.
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu erstellen.
vpn/vpn_konfiguration_unter_android/start.txt · Zuletzt geändert: 08:30 12. April 2017 von Stefan Fritsche
Valid CSS Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0