E-Mail und Groupware

Auf dieser Seite und den folgenden Unterseiten finden Sie Anleitungen zur Verwendung des E-Mail- und Groupware-Servers des Rechenzentrums. Unter dem Punkt Dienste und Zugriffsmöglichkeiten auf dieser Seite finden Sie Informationen zum zentralen E-Mail- und Groupware-Server (Posteingangsserver, Postausgangsserver, unterstützte Protokolle, Port-Nummern, Informationen zu verwendeten SSL-Zertifikaten, etc.).

Klicken Sie auf den Link mit dem Namen Ihres E-Mail-Programms um eine detaillierte Konfigurationsanleitung aufzurufen.

Wenn Sie sich über zu viel Spam in Ihrer Mailbox ärgern, lesen Sie bitte unter Spam-Abwehr und speziell unter dem Punkt PureMessage weiter.

Terminabsprachen (auch über die TU hinaus) können mit dem DFN-Terminplaner durchgeführt werden.

Dienste und Zugriffsmöglichkeiten

Alle Studierenden und Mitarbeiter bekommen vom Rechenzentrum einen E-Mail-Account auf dem zentralen Mail-Server der TU Clausthal, der eine E-Mail-Adresse der Form vorname.nachname@tu-clausthal.de beinhaltet.

Der E-Mail- und Groupware-Server-Server bietet die Dienste SMTP, IMAP, POP (alle drei via SSL!) sowie ein komfortables Webmail-Interface an. Des Weiteren stellt das Webmail-Interface von CommuniGate Pro eine Kalender- sowie Notiz-Funktion zur Verfügung.

Die Benutzer von Microsoft Outlook können mit dem MAPI-Connector sehr komfortabel auf ihre E-Mails zugreifen und Filterregeln sowie Ferienbenachrichtigungen verwalten. Außerdem können Kalender von einzelnen Benutzern oder aber auch von Arbeitsgruppen gemeinsam verwendet werden.

Der Zugriff auf den E-Mail- und Groupware-Server ist von überall her möglich. Es wird auch kein VPN benötigt. Somit kann man auch von daheim oder auf Konferenzen und Tagungen E-Mails empfangen und versenden, Termine vereinbaren und Adressen austauschen.

Dies sind die für die Konfiguration Ihres E-Mail-Programms nötigen Daten. Detaillierte Anleitungen für die Konfiguration Ihres E-Mail-Programm finden Sie hier.

Posteingangsserver:mail.tu-clausthal.deIMAP mit SSL-Verschlüsselung (Port 993)
oder Webmail-Interface
Postausgangsserver
(im TUC-Netz und außerhalb):
mail.tu-clausthal.de SMTP mit SSL-Verschlüsselung (Port 465)
(Benutzer-Authentifizierung ist zwingend erforderlich!)
E-Mail-Adresse/
Benutzername:
RZ-Konto oder volle E-Mail-Adresse, z.B. max.mustermann@tu-clausthal.de
Passwort:RZ-Passwort (Unix, LDAP)
unterstützte
E-Mail-Adressen:
<rz-konto>@tu-clausthal.de,
<vorname>.<nachname>@tu-clausthal.de
oder <nachname>@<institut>.tu-clausthal.de
maximale Größe
einer E-Mail:
20 Megabyte
maximale Größe
eines Ordners:
2 GigabyteDies beinhaltet auch die INBOX! Sollten Sie an dieses Limit stoßen,
werden neu eingehende E-Mails mit dem Hinweis an den Absender
zurück gesandt, dass das Postfach voll ist.
Abhilfe: Legen Sie einfach einen Unterordner an und
verschieben Sie alte E-Mails in diesen Ordner.

Wir empfehlen Ihnen, per IMAP über SSL via Port 993 auf Ihre E-Mails zuzugreifen. Dadurch sind Ihr RZ-Passwort und Ihre E-Mails vor dem Ausspähen durch unberechtigte Personen geschützt! Des Weiteren verbleiben Ihre E-Mails beim IMAP-Zugriff auf dem E-Mail- und Groupware-Server und werden dort in regelmäßigen Abständen durch professionelle Backup-Systeme gesichert. Falls Ihnen also einmal E-Mails verloren gehen sollten (versehentliches Löschen usw.), können sie ggf. wiederhergestellt werden.

Der Zugriff via POP über SSL wird zwar noch angeboten, wir raten jedoch davon ab.

Webmail-Zugang

Ausführliche Informationen zum Webmail-Interface des E-Mail- und Groupware-Servers finden Sie hier.

SSL-Zertifikat des E-Mail- und Groupware-Servers

Das SSL-Zertifikat des E-Mail- und Groupware-Systems hat die folgenden Daten:

ParameterWert
Common Name (CN)tu-clausthal.de
Weitere Common Names (CNs)mail.tu-clausthal.de
mail.rz.tu-clausthal.de
webmail.tu-clausthal.de
webmail.rz.tu-clausthal.de
iei.tu-clausthal.de
webmail.iei.tu-clausthal.de
igmc.tu-clausthal.de
mail.igmc.tu-clausthal.de
webmail.igmc.tu-clausthal.de
imw.tu-clausthal.de
mail.imw.tu-clausthal.de
webmail.imw.tu-clausthal.de
mail.in.tu-clausthal.de
mail.pt.tu-clausthal.de
webmail.pt.tu-clausthal.de
verwaltung.tu-clausthal.de
mail.verwaltung.tu-clausthal.de
webmail.verwaltung.tu-clausthal.de
Gültig abFreitag, 15. Januar 2016 14:12:16
Gültig bisSamstag, 13. April 2019 15:12:16
Installiert am (nicht Bestandteil des Zertifikats)16.01.2016 19:15:00
Seriennummer1A:B8:6D:BE:04:87:D3
SHA-256 FingerprintF1:9A:3D:C9:A6:36:E9:12:9D:DE:60:80:A0:CC:00:F1:
B0:2D:8A:8B:2E:F1:0B:D3:E5:97:AD:7E:B7:26:C9:C7
SHA-1 FingerprintF8:25:F0:C5:22:65:5B:80:FB:AE:E6:58:69:88:7E:C3:BD:0F:54:81

Hard- und Software des E-Mail- und Groupware-Servers

Der zentrale E-Mail- und Groupware-Server der TU Clausthal ist ein Dell PowerEdge R610 mit 2 Intel Xeon Quad-Core CPUs mit jeweils 2,13 GHz und einem Hauptspeicher 48 Gigabyte. Als Betriebssystem kommt Ubuntu Server (12.04.3 LTS) zum Einsatz. Als Software verwenden wir CommuniGate Pro.

Der E-Mail- und Groupware-Server ist zuständig für 115 E-Mail-Domains und mehr als 7000 E-Mail-Konten.

Probleme beim E-Mail-Empfang und -Versand

Sollten Sie Probleme beim Empfangen bzw. beim Versenden von E-Mails haben, lesen Sie bitte auf der folgenden Seite weiter:

Fehlersuche und Fehlermeldungen

Diskussion

Karl-Falco Storm, 23:55 29. September 2014

Alle Studierenden und Mitarbeiter bekommen vom Rechenzentrum einen E-Mail-Account auf dem zentralen Mail-Server der TU Clausthal, der eine E-Mail-Adresse der Form vorname.nachname@tu-clausthal.de beinhaltet.

Wie lange bleibt dieser nach Verlassen der Universität bestehen?

Christian Marg, 10:56 24. October 2014

Wie auf der Seite Benutzerverwaltung erläutert, wird das Benutzerkonto recht bald nach dem Verlassen der Universität gesperrt und gelöscht. Davon ist auch das Email-Konto betroffen. Auf formlosen Antrag hin können wir ihnen eine 6 Monate gültige Emailweiterleitung an ihre private Email-Adresse einrichten.

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu erstellen.
e-mail-_und_groupware/start.txt · Zuletzt geändert: 07:21 25. May 2016 von Oliver Koch
Valid CSS Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0