Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


lizenzen_und_software:adobe_produkte:acrobat_pro

Adobe Acrobat Pro DC

Allgemeines

Für einfaches Lesen und Ausfüllen bestehender Formulare genügt der Adobe Acrobat Reader, den Sie hier kostenlos herunterladen können. Wir installieren den Adobe Acrobat Reader auch standardmäßig auf von uns ausgelieferten Windows-Systemen.

Für weitergehende Funktionen, wie z.B. das Bearbeiten von PDF-Dateien, ist die „Pro“ Version des Adobe Acrobat erforderlich. Um eine personengebundene Lizenz für dieses Produkt zu erwerben, kontaktieren Sie bitte das Rechenzentrum.

Installation

Sie finden die Installationsdateien von Adobe Acrobat DC unter „\\nas.tu-clausthal.de\campussoftware\Adobe\Adobe Acrobat DC.zip“ in der Campussoftware. Eine Anleitung, wie sie auf die Campussoftware zugreifen können, finden Sie hier.

  • Kopieren Sie die ZIP-Datei auf Ihren Rechner und entpacken diese dort.

  • Starten Sie die „Setup.exe“ in dem entpackten Ordner.

  • Klicken Sie sich dann durch denn Installationsprozess. Sobald der Installationsvorgang beendet ist, schließen Sie diesen mit „Jetzt starten“ ab.

Starten und Anmeldung

  • Wenn Sie Adobe Acrobat Pro DC das erste Mal starten, verschwindet das Programmfenster und Sie werden gebeten, das Produkt zu Lizenzieren.

  • Klicken Sie hier auf „Jetzt anmelden“. Es erscheint dann das folgende Fenster, darin geben Sie bitte Ihre E-Mailadresse im Format „<TUC-User>@tu-clausthal.de“ ein und klicken auf „mit Enterprise ID anmelden“. Ihr Passwort wird an dieser Stelle noch NICHT benötigt!

  • Sie werden nun auf ein Loginfenster der TU Clausthal weitergeleitet - geben Sie hier Ihren TUC-User und Ihr dazugehöriges Passwort ein.

  • Anschließend klicken Sie auf „Anmelden“.

  • Nach dem Login werden Sie aufgefordert die Lizenzvereinbarungen von Adobe zu lesen und zu bestätigen. Klicken Sie hierzu auf „Annehmen“.

  • Adobe Acrobat Pro DC ist nun lizenziert und einsatzbereit.
lizenzen_und_software/adobe_produkte/acrobat_pro.txt · Zuletzt geändert: 15:50 17. June 2021 von Kevin Heberle