Spam per Filterregel aussortieren

Wenn Sie die PureMessage Spam-Quarantäne nicht verwenden möchten um Ihre Spam-Mails heraus zu filtern, sondern die Spam-Mails lieber per Filterregel in Ihrem E-Mail-Account in einen Ordner sortieren lassen möchten, dann hilft Ihnen diese Anleitung weiter.

Die Posteingangsserver des Rechenzentrums überprüfen alle von außen eingehenden E-Mails auf Viren und auf Spam-Wahrscheinlichkeit. E-Mails, die aufgrund gewisser Kriterien als Spam eingestuft werden können, erhalten solche Header-Felder, die man zum Herausfiltern der Spam-Mails verwenden kann:

X-Spam-Level: ********* (78%, '
 BAYES_20_30 -0.5, SXL_IP_SPAM 8, FROM_NAME_ONE_WORD 0.05,
 BODY_SIZE_1000_LESS 0, BODY_SIZE_2000_LESS 0, ... ')
X-Spam-Flag: YES

Schritt 1: Um eine neue Filterregel zu erstellen, die Spam-Mails in einen eigens für das Aussortieren vorgesehenen Ordner sortiert, loggen Sie sich bitte zunächst in das Webmail-Interface (https://webmail.tu-clausthal.de) ein. Diese Anleitung ist für das Layout Viewpoint verfasst worden. Die Konfiguration weicht bei anderen Layouts geringfügig ab.

Schritt 2: Legen Sie im nächsten Schritt einen Ordner mit dem Namen SPAM an, in den Spam-Mails zukünftig sortiert werden sollen. Geben Sie dazu in das dafür vorgesehene Feld in der Ordnerliste Ihres E-Mail-Kontos unterhalb des Links Management den gewünschten Ordnernamen (hier SPAM) ein und klicken Sie dann auf Erstellen. Danach sollte der Ordner in Ihrer Ordnerliste erscheinen:

Schritt 3: Klicken Sie auf den Button Mail Control um das Menü, in dem Filterregeln gepflegt werden können, zu öffnen. Geben Sie unten auf der Seite unter der Überschrift Regeln bei Hinzufügen einen Namen für die neue Spam-Filterregel ein (z.B. Spam) und klicken Sie dann auf Erstellen.

Schritt 4: Klicken Sie auf den Button Bearbeiten um die Filterregel zu konfigurieren.

Schritt 5: Versehen Sie die Filterregel zunächst mit einem Kommentar. Tragen Sie in das Kommentarfeld zum Beispiel Spam in Ordner sortieren ein. Wählen Sie dann im Dropdown-Menü unter Daten den Punkt Kopfzeilen-Feld und bei Operation den Wert ist aus und schreiben Sie in das Feld Parameter dann X-Spam-Flag: YES.

Wählen Sie im Dropdown-Menü unter Tätigkeit den Punkt Speichern in und schreiben Sie in das Parameter-Feld den in Schritt 1 eingerichteten Ordner mit dem Namen SPAM.

Speichern Sie die Einstellungen der Filterregel, indem Sie auf den Haken links oben klicken.

Schritt 6: Mit der in Schritt 4 angelegten Filterregel wird eine Kopie jeder E-Mail, die das Header-Feld X-Spam-Flag: YES enthält, in den Ordner SPAM gespeichert. Damit die E-Mail nach dem Kopieren in den Ordner SPAM aber nicht auch noch zusätzlich in Ihrem Posteingang verbleibt legen Sie unter Tätigkeit bitte noch einen zweiten Regelbestandteil an. Wählen Sie im Dropdown-Menü bitte Verwerfen aus.

Speichern Sie die Änderungen der Filterregel, indem Sie wieder auf den Haken links oben klicken.

Schritt 7: Loggen Sie sich ggf. aus dem Webmail-Interface wieder aus.

Schritt 8: Ab sofort werden alle E-Mails, bei denen es sich mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit um Spam handelt, in den Ordner SPAM sortiert. Wir empfehlen Ihnen sich die in diesen Ordner sortierten E-Mails genau anzusehen und dann zu löschen. Da es aber nicht auszuschließen ist, dass auch eine von Ihnen erwünschte E-Mail einmal fälschlicherweise aussortiert wird, sollten Sie auf die Kontrolle der in den Spam-Ordner sortierten E-Mails auf keinen Fall verzichten!

Nur wenn Sie ganz genau wissen was Sie tun…

…können Sie auch auf das Header-Feld X-Spam-Level und eine beliebige Anzahl von Sternchen filtern. Dies können Sie tun, wenn Sie E-Mails entweder erst bei einer höheren oder schon bei einer niedrigeren Spam-Wahrscheinlichkeit in den Spam-Ordner sortieren lassen wollen.

Wenn Sie mit dieser Anleitung nicht klarkommen oder sich unsicher sind…

…melden Sie sich bitte bei unserem Support (support@rz.tu-clausthal.de, Tel. (0 53 23) 72-26 26), wir helfen Ihnen gerne!

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu erstellen.
e-mail-_und_groupware/spam-abwehr/filterregel/start.txt · Zuletzt geändert: 11:45 11. November 2010 von Oliver Koch
Valid CSS Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0